Incentives oder Penalties? Oder beides?

Motivierte Mitarbeiter sind von grosser Bedeutung für ein Unternehmen, das eine hohe Produktivität und Qualität erreichen bzw. erhalten möchte. Incentives und Boni sind bestens geeignet um die Motivation der Mitarbeiter zu steigern. Modelle dafür gibt es in grosser Zahl.

Nun gibt es jedoch auch Fälle, wo trotz Zielerreichung und somit erlangtem Bonusanspruch des Mitarbeiters, Mängel bei der Arbeitsleistung bestehen. Sehr häufig werden zum Beispiel Abgabefristen nicht eingehalten, ohne einen Einfluss auf den Bonusanspruch. Das Versäumen von Abgabefristen, schadet jedoch dem Unternehmen erheblich.

Ich persönlich begegne solchen Umständen mit kombinierten Incentive- / Penalty-Modellen. Diese ermöglichen es, bei Mängeln, Bonusansprüche wieder zu reduzieren. So ermöglicht sich eins ehr dynamisches Performance- und Qualitäts-Management. Solche Modelle können auch sehr simpel strukturiert sein, um den Verwaltungsaufwand sehr gering zu halten. Das Kosten- / Nutzen-Verhältnis hat sich ausnahmslos als sehr gut erwiesen. Zudem reduziert solch ein Modell den Management-Aufwand und schont somit die Management Ressourcen.

Mehr zu Management Ressourcen…

Share
Dieser Beitrag wurde unter Management, Prozessoptimierung, Strategie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort